Saunamatten: Alles was du wissen solltest [Ratgeber 2021]

Wer sich eine eigene Sauna daheim einrichtet, genießt ein Stück Wellness in den eigenen vier Wänden. In der Kabine oder Fasssauna soll es schön gemütlich, aber auch sicher sein. Dazu trägt die richtige Saunamatte bei. Was diese ausmacht und worauf es beim Kauf zu achten gilt, erklären wir mit diesem Ratgeber.

Handtuch und Seife auf Saunamatte
Alles was du über Saunamatten wissen solltest, erfährst du in diesem Ratgeber | © Mee Ting – stock.adobe.com

Was ist eine Saunamatte?

Ob in einer Sauna oder Infrarotkabine: Der Boden kann vom Aufguss und Schwitzen rutschig sein. Wird sie von vielen Personen häufig benutzt, ist es auch eine Frage der Hygiene. Eine robuste Saunamatte schafft Sicherheit und Sauberkeit für die Füße.

Sie liegt im Inneren und es gilt die Saunamatte von einer klassischen Duschmatte zu unterscheiden. Denn sie ist hitzebeständig und kann die hohe Luftfeuchtigkeit gut vertragen. Ebenso kann sie vor der Sauna-Tür ihren Platz finden, um sicher nach draußen zu treten.

Bestseller

💡 Aktuelle Top 9 Bestseller für Saunamatten

Bestseller Nr. 1 ONPIRA Bodenmatte Saunaläufer Duschmatte Antirutschmatte Meterware 90 und 120 cm (90cm)
AngebotBestseller Nr. 2 Saunamatte aus Kork (Bodenmatte für Sauna-Bereich) 45x30 cm | Rutschhemmende & feuchtigkeitsresistente Matte aus 100% Naturkork. Korkplatte aus Presskork, ideal für Wellness, Sauna, Duschmatte
Bestseller Nr. 3 WENKO Badematte Indoor & Outdoor Grau, 50 x 80 cm - Badematte, Bodenrost für Dusche, Bad, Pool, Sauna mit rutschhemmender Struktur, Kunststoff, 80 x 3 x 50 cm, Grau
AngebotBestseller Nr. 4 Lifewit rutschfeste Badematte 50x80cm Badteppich aus Mikrofaser Chenille Teppich für Badezimmer Grau
Bestseller Nr. 5 Kleine Wolke Holzmatte Level Badteppich, 100% Bambus, Natur, 115 x 60 cm, 115.00 x 60.00 x cm, 4072202455
Bestseller Nr. 6 rollbarer Saunabodenrost 100x60cm Fußrost Bodenrost Bodenmatte Sauna Türmatte Rollrost FußmatteSaunabodenrost Fußrost Bodenrost Bodenmatte Sauna Türmatte Rollrost Fußmatte
AngebotBestseller Nr. 7 SudoreWell® Wellness Badematte Saunamatte aus Bambus 80 x 50 cm
AngebotBestseller Nr. 8 RIDDER 21107211 Holzvorlegerost ca. 38 x 72 cm, Grating natur
Bestseller Nr. 9 SIDCO Badematte Bambus Badvorleger Badematten Bambusmatte Saunamatte Holz 40x60 cm

Letzte Aktualisierung am 11.09.2021 / Affiliate Links (Werbung) / Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen. / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Vorteile Saunamatte

Vorteile im Überblick:

  • Sicherer Tritt bei jedem Schritt
  • Hygienische einwandfreie Lösung
  • Kein Fußkontakt zum Boden (mehr Sicherheit)
  • Häufig rutschfest beschichtet
  • Meistens aus Holz hergestellt (passend zum Sauna-Feeling)
  • In verschiedenen Designs erhältlich.

Kaufberatung: 4 Dinge, die man beim Kauf einer Saunamatte beachten sollte.

Wer eine Saunamatte kaufen möchte, sollte sich im Vorfeld ein paar Gedanken machen. Wir haben die vier wichtigsten Aspekte zusammengetragen, welche hierbei entscheidend sind.

Material

Das Material entscheidet über die Eigenschaften der Saunamatte. Es kann aus natürlichen oder synthetischen Komponenten hergestellt sein.

Holz: In den meisten Fällen besteht eine Saunamatte aus Holz, respektive Bambus. Das natürliche Material kann hohe Luftfeuchtigkeit gut vertragen und regulieren, ohne zu schimmeln. Holz zählt zu den nachwachsenden Rohstoffen und ist somit besser für die Umwelt. Insbesondere der schnell wachsende Bambus, welcher bis zu einem gewissen Grad auch antibakteriell wirkt.

Kork: Unter den Holzmatten für die Sauna nimmt Kork eine besondere Stellung ein. Die äußere Schicht vieler Bäume besteht aus Kork. Das Material schützt ihn vor tiefergehenden Schäden und kann relativ einfach gewonnen werden. Er gilt als wassermeidend (hydrophob) und kann hohe Temperaturen schadlos überstehen.

Gummi: Absolut pflegeleicht und hygienisch unbedenklich. Gummi-Matten für die Sauna stellen keine hohen Ansprüche und sind vergleichsweise günstig. Lediglich nach der Benutzung sollte sie gut auslüften, damit die Feuchtigkeit auf ihrer Unterseite abtrocknet.

Kunststoff: Der Wunsch nach einer Saunamatte aus Kunststoff ist nachvollziehbar. Gilt er doch als günstig, flexibel und leicht zu reinigen. Jedoch in der Sauna verwendet, muss die Matte definitiv hitzebeständig sein, ohne sich zu verformen. Wenn dies der Hersteller verspricht, ist auch eine Saunamatte aus Kunststoff denkbar.

Eigenschaften & Ausstattung

Saunamatten unterscheiden sich ebenso in ihrer Ausstattung. Folgende Eigenschaften können für den Kauf relevant sein.

Hitzebeständig: In einer Sauna geht es heiß her. Das Material darf sich auch bei hohen Temperaturen nicht verziehen oder ausdünsten. Weshalb es den klassischen Duschvorleger von einer Saunamatte zu unterscheiden gilt. Synthetische Fasern, wie sie heutzutage gerne verwendet werden, halten der Sauna-Hitze nicht immer stand.

Rutschfest: Wirkliche Entspannung gelingt nur, wenn die Sicherheit gewährleistet ist. Die Unterseite einer Badematte für die Sauna sollte rutschfest sein. Ebenso ist es von Vorteil, wenn die Oberseite zumindest rutschhemmend beschichtet ist.

Rollbar: Falls die Saunamatte nur bei Bedarf heraus geholt werden soll, wäre eine platzsparende Bauweise sinnvoll. Genau das wird mit einer rollbaren bzw. faltbaren Bambusmatte o.Ä. erreicht.

Waschbar: Bei dünnen faltbaren Matten ist womöglich ein Gang in der Waschmaschine erlaubt. Waschbar bedeutet hier jedoch in erster Linie, dass die Matte mit einem feuchten Tuch abgewischt werden kann.

Größe & Höhe

In ihrer Größe ist die Matte so zu wählen, dass sie zu den Maßen der Sauna bzw. deren Tür passt. Da stets nur eine Person zur selben Zeit auf ihr steht, haben sich die Maße 100x60cm und 100x80cm etabliert. Auch eine Breite von 120cm wird häufig von Herstellern angeboten. Die Höhe der Saunamatte ist nur dann relevant, sofern sich die Tür noch problemlos über ihr öffnen lassen soll.

Design

Eine Saunamatte aus Holz belassen die Hersteller meist in ihrer natürlichen Farbe. Also einem hellen bis dunklen Braun. Bei Kunststoff oder Gummi werden graue und schwarze Farbtöne verwendet. Seltener sind sie mit einem Motiv bedruckt. Das Design des Materials kann geflochten sein oder ist als Bodenrost gestaltet. In jedem Fall geht es darum, mit den Zwischenräumen eine bessere Luftzirkulation zu erzielen.

Fazit

Fazit: Ein Produkt für mehr Sicherheit & bessere Hygiene

Die Saunamatte erfüllt weniger einen optischen Nutzen, sondern überzeugt durch ihr funktionales Design. Füße erhalten keinen direkten Kontakt zum Boden. Was die Hygiene auf dem Boden der Sauna verbessert. Zugleich gelten die Matten als rutschhemmend. Aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und durch das Schwitzen, ist dies für ein sicheres Betreten der Sauna sehr wichtig.

Zur Wahl stehen verschiedene Materialien (Bambus, Kork, Kunststoff etc.) sowie unterschiedliche Größen. Beim Design ähneln sich die Saunamatten, weil sie durchweg schlicht gestaltet sind. Wir hoffen, dass unser Ratgeber zu einer guten Kaufentscheidung verholfen hat.

FAQ: Beliebte Fragen rund um die Saunamatte

Während unserer Recherche stießen wir auf einige Fragen besonders häufig. Diese haben wir gesammelt

Ausgehend vom Material, kann die Reinigung unterschiedlich ausfallen. Jedoch sind Saunamatten für ihre hohe Robustheit bekannt. Daher genügt es in der Regel, sie nach Gebrauch mit klarem warmem Wasser abzuspülen. Wichtig ist vor allem die ausreichende Trocknung. Es empfiehlt sich, die Matte über dem Badewannenrand, einen Wäscheständer o.Ä. zu legen. Damit sie von allen Seiten gut belüftet wird. Dies beugt der Bildung von Stockflecken und Schimmel vor.
Antirutsch bzw. rutschhemmend kann zweierlei bedeuten. Ganz wichtig ist es, dass die Saunamatte bei Belastung nicht wegrutscht. Demnach muss sie auf der Unterseite rutschsicher sein. Ebenso wenig möchten Personen auf ihr verunfallen. Weshalb zumindest das Material rau oder gar beschichtet sein soll. Durch das meist offene Design mit vielen Zwischenräumen, kann Feuchtigkeit leicht abfließen und die Füße stehen nicht durchgehend auf nassem Untergrund. Im Idealfall ist eine Saunamatte von oben sowie unten rutschhemmend.
Der Begriff kann leicht missverstanden werden. Zwar sieht eine solche Matte wie der Grillrost im Garten aus, doch besteht sie nicht aus Edelstahl oder Gusseisen. Es ist lediglich das Design, welches ihr die Bezeichnung Bodenrost einbringt. Kennzeichnend dafür sind die großen Spalten zwischen den Streben.

Eine Bodenrost-Matte erlaubt somit ein leichtes Abfließen von Wasser, während das Treten auf ihr nicht unangenehm wirkt. Beim Kauf gilt es zu bedenken, dass eine Saunamatte im Bodenrost-Design meist sehr steif und nicht faltbar ist (wenn aus Holz bestehend).
Rutschhemmend wäre sehr wichtig, damit die Matte bei Belastung ihre Position nicht verschiebt. Sie sollte schnelltrocknend sein. Was in erster Linie durch das Material vorgegeben wird. Manche Matten liegen plan auf, während andere auf kleinen Füßen stehen. Letztere lassen die Luft besser zirkulieren. Wenngleich ein Aufhängen und Abtrocknen nach der Benutzung immer empfohlen wird.

Die zweite wichtige Eigenschaft: Hitzebeständig muss sie sein. Zumindest bei Benutzung in der Sauna bzw. Infrarotkabine. Kunststoff ist hierfür meistens nicht geeignet, da er sich leicht verzieht und/oder ausdünstet. Holz wie Bambus oder Kork sind da eine gute Wahl. Ebenso einfache Gummimatten.
Ob für sich selbst oder als Geschenkidee, eine Sauna kann einiges gebrauchen. Bspw. ein Aufguss-Set mit verschiedenen Ölen. Oder wie wäre es mit einem Sauna-Set aus Holz? Bestehend aus Eimer, Schöpfkelle, Sanduhr und Thermometer. Für mehr Komfort gibt es eine aus Holz geformte Sauna-Kopfstütze. Besonders edel sind Salze und Kristalle mit verschiedenen Düften, welche sich beim Verdampfen entfalten.
  • In größeren Städten existieren meist Geschäfte, welche sich auf den Vertrieb von Saunen spezialisiert haben. Hier ist es gut möglich, dass auch passende Saunamatten verkauft werden.
  • Dasselbe gilt für Badausstatter. Soll die Matte in der Sauna ihre Anwendung finden, ist dies dem Verkäufer mitzuteilen. Damit dieser lediglich hitzebeständige Saunamatten vorschlägt.
  • Ferner kann es in großen Möbelhäusern vorkommen, dass diese eine extra Abteilung für Saunamöbel und Zubehör führen.
  • Wer aus Zeitgründen nicht viel umher fahren möchte, bestellt seine Saunamatte im Internet. Hier kann ausgiebig verglichen werden. Inklusive bestehender Rezensionen bisheriger Käufer, welche die Stärken und Schwächen der Modell aufdecken.

ⓘ Werbehinweis: Alle Inhalte auf dieser Webseite werden unabhängig erstellt. Dabei verlinke ich auf ausgewählte Online-Shops, von denen ich ggf. eine Vergütung erhalte. Mehr Infos.

Mein Anspruch: Ich empfehle und bewerte nur Produkte, die ich inhaltlich und fachlich beurteilen und empfehlen kann. Eingeschränkte oder individuelle Empfehlungen werden dabei zusätzlich erläutert. Wenn ich einzelne Headsets selbst getestet habe, dann wird das an entsprechender Stelle eindeutig kenntlich gemacht.

Vielen Dank für Deine Unterstützung! 💚

Werbung


Dr. Johannes Christoph
Letzte Artikel von Dr. Johannes Christoph (Alle anzeigen)